Tanz
In dieser Kreation geht es um das Thema Mutter sein, sein wollen und sein dürfen. Sein müssen oder nicht sein dürfen… Eine Choreografie von Anaïs Van Eycken, getanzt von Karolina Kardasz. Nach einer ungewöhnlichen Premiere im Livestream kehrt "Matki" als hautnahe Tanzperformance zurück in den Alten Schlachthof.

Veranstalter
Chudoscnik Sunergia

 

www.irenek.be

Viele Frauen stehen früher oder später vor der Frage: Will ich Mutter werden? Einst selbstverständlich, zunehmend eine bewusste Entscheidung. Eine erworbene Freiheit, die die Entscheidung nicht einfacher macht. Matki ist eine Solo-Tanzperformance einer Frau über das Muttersein und die Entscheidungsfindung, die dahintersteckt. Mit bewegender Musik und einer passenden Szenographie, erzählt die Tänzerin Karolina Kardasz dem Publikum ihre Geschichte. Matki ist das choreografische Debüt der professionellen Tänzerin Anaïs Van Eycken, unterstützt von der Compagnie Irene K.

 

Produktion: Compagnie Irene K.
Choreografie und Konzept: Anaïs Van Eycken
Tanz: Karolina Kardasz
Dramaturgie: Jean Lambert
Szenografie und Kostüm Design: Renée Faveere & Johanne Ampe
Szenografie Ausführung: Kwinten Cammaer
Lichtkonzept: Caroline Mathieu
Musik: Laboratorium Piesni, Travis Lake, Emptyset, Goran Bregovic, Nigel Kennedy, The Kroke Band,
Abdulla Rashim, Joep Beving
Graphik Design: Kristina Drömmer
Fotos: Wolfgang Raabe
Koproduktion: Chudoscnik Sunergia, Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen

Information

20h00 14. Oktober 2022 Alter Schlachthof Rotenbergplatz 17 4700 Eupen

Veranstaltungsort

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung