Tanja Mosblechs neueste Arbeiten sind der Auslöser für Ihre erste Einzelausstellung im IKOB - Museum für Zeitgenössische Kunst.

Basis ihrer Arbeit waren über lange Zeit verschwommene oder übermalte Körper, die als gesichtslose Wesen im Bild präsent waren.

Die abstrakten Flächen und Malspuren, die diese Figuren zumeist umfassten, rahmten und im Bild hielten scheinen sich nun selbstständig gemacht zu haben.

Die Körper von Früher sind manchmal noch sichtbar, aber zumeist nimmt die Malerin sie extrem weit zurück.

Der faszinierende Effekt liegt in einer neuen Präsenz des Körpers, der in der Gefahr und Bedrohung immer am lebendigsten wird.

Information

15. September 2020  - 27. September 2020 IKOB – Museum für Zeitgenössische Kunst Rotenberg 12 B 4700 Eupen

Kontakt

+32 87 56 01 10 info@ikob.be www.ikob.be

Veranstaltungsort

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung